Freitag, 17. November 2017

D'Geburtstagsmuffle

           Das isch üsi Bärnerin d'Cindy ---- mir hei sie leider scho vorn es paar Jahr verlore........

I ha denn no in Nidou gwohnt, won i mir s'erschte Mou Gedanke gmacht ha, über die Geburtstagsmuffle. Es isch e so gsi: Im Stätdli han i s'Bethli troffe mit ihrem Maa, em Kobi. Me het sich begrüesst, het gfragt wies geit und was gäng so loufi. Me gseht sich äbe nid so fliessig. Do säg i zum Kobi;"Ah du Kobi, du hesch ja geschter Geburtstag gha gäu, i wünsche dir nachträglich no alles Gueti, mögisch gsund blybe und viu Gfröits erläbe." I ha fröid gha, dass i der Kobi grad jetze gseh ha und vorallem, dass i dra dänkt ha. Kobi gseht das nid eso, er macht mit der Hand e Bewegig als ob er e Flöige müessti furtputze won ihm uf der Nase hocket. "Abba," het er gseit, "Geburtstag.....das isch doch e Tag wie jede andere ou. Immer so nes Gschiss mache." I bi über die Bemerkig ewäg gange und es het mi nüme plaget, bis vor es paar ne Wuche, do han i fasch die glychi Situation am Telefon gha. I ha erscht e Tag später usegfunde dass ihre Geburtstag isch gsi, so han i gseit:"Marianne, no nachträglich aues Liebe und Guete zu dym Geburtstag". Was chunnt zrügg? "Ach das! Geburtstag fiiren i scho lang nüme meh, isch e Tag wie jede anderen ou." Ups! 
Warum seit me das? Warum söu der Geburtstag, der Tag wo me isch uf d'Wält cho, nid wichtig si? Wenn me sich säuber nid wichtig nimmt, warum söue de die andere Mönsche eim wichtig näh? Isch es de nid fasch glych wie: Liebe deinen nächsten wie dich selbst! Ja wenn me sich säuber nid wichtig nimmt, cha me sich säuber de gärn ha? Wenn nid, wie geit de das mit de Mitmönsche? Muess me nid by allem zersch by sich säuber afa, bevor me cha use gah und öppis wytergäh oder teile?
S'glyche seit doch dr Spruch: Wüsch du zersch vor der eigete Tür, bevor angerne seisch wo's Dräck het! Es het doch scho öppis nid? Auso für mi isch klar: Wenn i mi säuber cha gärn ha, mi säuber ärnscht cha näh und mir wichtig bi, de chan i ou genau das a die andere Mönsche wytergäh.....und no öppis.....ou die andere gschpüre das. De git es nämlich no ei Spruch: Wie me i Wald rüeft, so chunnts zrügg. I däm Sinn.......e härzliche Gruess vom Ursi....








1 Kommentar:

  1. Gute Morge Ursi
    Wieder einisch genau der Nagel uf e Chopf breicht!
    Danke für Dini Gedanke und häb ou Du e guete und gfröuite Tag! :)
    Liebe Grüess us em tüfe Süde
    Ruth us Dakar

    AntwortenLöschen